Skip to content

HEALTH – X dataLOFT Plattform

Unser Ansatz zielt darauf ab, Bürger:innen ins Zentrum der Bereitstellung, Nutzung sowie Kontrolle der eigenen Gesundheitsdaten aus den beiden Gesundheitsmärkten zu stellen.

Was ist dataLOFT?

Auf Basis der Entscheidungen von Bürger:innen sollen die Gesundheitsdaten in einer legitimierten, offenen und förderierten dataLOFT Plattform implementiert und gemäß Gaia-X Standards zugänglich gemacht werden.

Über zu entwickelnde Datenplattformen und integrierte Dienste sollen die individuellen Datennutzungen ermöglicht sowie individuelle Geschäftsmodelle für die deutsch-europäische Gesundheitsindustrie erarbeitet werden.

Ziel ist die Entwicklung von transparenten Cloud-basierten Anwendungen im Gesundheitsmarkt mit führenden Vertretern in hochrelevanten Gebieten der Gesundheitsversorgung.

Für die Vernetzung der Gesundheitsbereiche und die integrative Nutzung der Daten werden die Konzepte der MII zum Datenaustausch über die Grenzen von Institutionen und Standorten hinweg sowie rechtsverbindliche Gematik-Standards und Lösungen der Telematik Infrastruktur eingebunden. Zentral für HEALTH-X sind die neuen ökonomischen Geschäftsmodelle, die sich aus der Datensouveränität der Bürger und Patienten als Spender der Gesundheitsdaten und aus der Verknüpfung von bisher vorwiegend getrennten und nicht gemeinsam auswertbaren Datenbereichen ergeben.

 

iStock-©-Xsandra_647301924_1100x620px_220216
iStock-©-svetikd_690816484_1100x620px_220216

Patient:innen stehen im Zentrum

Anders als bestehende Angebote, wird unser Datenraum bürger:innen/patient:innen-zentrisch aufgebaut sein: Die Bürger:innen/Patient:innen haben Zugriff auf und Kontrolle über ihre persönlichen Gesundheitsdaten, unabhängig von deren Herkunft. 

Auf diese Weise können diese Daten auf Grundlage selbstbestimmter Legitimierung durch die Bürger:innen/Patient:innen selbst für persönliche Gesundheitsanliegen, medizinische Versorgung, und Forschung zur Verfügung gestellt werden.

Komplementär zu den bestehenden klassischen Angeboten in herstellergebundenen Silos, entwickeln wir eine herstellerneutrale Plattform, um den Zugriff auf und die Integration von Daten aus dem ersten und zweiten Gesundheitsmarkt zu ermöglichen. Diese Plattform ermöglicht neue Verwendungsansätze und Geschäftsmodelle für Gerätehersteller, Service-Provider und klinische Versorger. Dieses neue Ökosystem ist offen, föderiert und basiert auf den Standards, die im Rahmen des Gaia-X Projektes entwickelt werden.

Vielfältige Use Cases

Unsere Use Cases sind Anwendungsfälle aus dem ersten und zweiten Gesundheitsmarkt, die den Bürger:innen/Patient:innen eine Verbesserung in der Vorsorge und während der Behandlung bieten, sowie die Möglichkeit der Teilnahme an Forschungsvorhaben ermöglichen.

Innovation Hub

Im Innovation Hub werden wir im Verlaufe des Projektes weitere Use Cases etablieren, mit denen die dataLOFT Plattform auf ihr Versprechen des Mehrwertes für Bürger:innen und Patient:innen sowie der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle im ersten und zweiten Gesundheitsmarkt geprüft wird.

health-X-Use_Cases_transparent_1400px_220209

Transparenter Zugriff und Kontrolle

Im Gegensatz zu den klassischen Angeboten, wird von vornherein die Möglichkeit angeboten, dass Kund:innen transparent Zugriff auf und Kontrolle über die erhobenen herstellerunabhängigen Daten haben, und so auch in die geregelte Gesundheitsforschung und Gesundheitsvorsorge einfließen lassen können.

Hierfür wird ein geschütztes, persönlich konzipiertes Datenraumkonzept verwendet. Auf Basis des persönlichen Datenraumes mit einem durchgängig konzipierten Einwilligungskonzept von der ersten Aufnahme von Gesundheitsdaten an und unter Verwendung von Gaia-X Federated Services wird eine transparente Verknüpfung und Verwendung von Gesundheitsdaten ermöglicht, wie sie heute nicht möglich ist.

iStock-©-FG-Trade_1338096554_1100x620px_220216

"In HEALTH-X dataLOFT werden Sie von einem einfachen Empfänger von Dienstleistungen zum bestimmenden und aktiven Partner. Sie erhalten die Hoheit über Ihre Gesundheitsdaten und entscheiden, was mit Ihren sensiblen Daten geschieht, wie sie verwendet werden und wer sie nutzen darf."

Prof. Dr. Roland Eils
Gründungsdirektor BIH-Zentrum Digitale Gesundheit

BIH-015_Logo_HEALTH-X_dataLOFT_Bildmarke_weiss_220209

Haben Sie Fragen?

Unsere Webseite kann Ihnen natürlich nur einen groben Einblick in das HEALTH-X dataLOFT Projekt geben. Wenn Sie Fragen zum Projekt haben, können Sie sich gerne unter info@health-x.org bei uns melden.